Skip to Content

Leitbild

ANRESIS, das Schweizerische Zentrum für Antibiotikaresistenzen ist ein repräsentatives, nationales Überwachungssystem und Forschungsinstrument für Antibiotikaresistenzen und Antibiotikakonsum. Es wird vom Institut für Infektionskrankheiten (IFIK) der Universität Bern mit Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) geführt.

 

ANRESIS sammelt kontinuierlich alle in der Routinediagnostik generierten, anonymisierten Resistenzdaten von über 30 humanmedizinischen und 9 veterinärmedizinischen Laboratorien, sowie aggregierte Antibiotikakonsumdaten von über 70 Spitälern und über 1000 Apotheken.

ANRESIS stellt die aufbereiteten und aggregierten Daten sowohl der Öffentlichkeit, als auch den Behörden, den Spitälern, der Ärzteschaft und interessierten Forschungsgruppen zur Verfügung. Daten einzelner Spitäler werden nicht publiziert (Datenschutzerklärung).

ANRESIS ist modular und flexibel aufgebaut und wird laufend weiterentwickelt. Zusätzliche Module sind die Bakteriämie-Überwachung, sowie die Überwachung der Clostridium difficile Infektionen.

ANRESIS ist ein wichtiger Pfeiler im Kampf gegen die zunehmende Problematik der Antibiotikaresistenz und ist als Teil der Strategie Antibiotikaresistenz des Bundes innerhalb der Schweiz breit abgestützt und international vernetzt (Partner / Kollaborationen).

ANRESIS sammelt kontinuierlich alle anonymisierten Resistenzdaten aus der Routine-Diagnostik und Antibiotikakonsumdaten von

> 30 Humanmedizinischen Laboratorien
9 Veterinärmedizinischen Laboratorien
> 70 Spital-Apotheken
> 1000 Apotheken
Back to top