Skip to Content

Geschichte

ANRESIS wurde von 2000 – 2004 unter der Leitung von Frau Prof. Kathrin Mühlemann im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramm 49 „Antibiotikaresistenz“ des Schweizerischen Nationalfonds entwickelt. Ab 2004 wurde im Rahmen eines Projektes von Prof. Giorgio Zanetti die Antibiotikakonsum-Datenbank integriert. Ab 2012 wurden zusätzlich veterinärmedizinische Resistenzdaten integriert, seit 2016 auch Daten zu humanen Clostridium difficile Infektionen. Mit der infect.info – App  wurde 2018 die Zugänglichkeit der ANRESIS Daten von mobilen Geräten wesentlich vereinfacht.

 

Bis Ende 2007 wurde ANRESIS durch den Schweizerischen Nationalfonds unterstützt und danach gemeinsam durch das Bundesamt für Gesundheit, die Gesundheitsdirektorenkonferenz und die Universität Bern. Seit 2016 erfolgt die Unterstützung gemeinsam durch das BAG und das Institut für Infektionskrankheiten (IFIK) der Universität Bern, welches ANRESIS im Auftrag des BAG führt.

 

INterface For Empirical antimicrobial ChemoTherapy

INFECT ermöglicht Fachpersonen einen intuitiven Zugriff auf aktuelle Resistenzdaten und Therapie-Richtlinien.

Besuche INFECT.info

ANRESIS wird unterstützt von folgenden Organisationen

Back to top